Benutzername:
Passwort:
Skip Navigation Links
Home
Porträt
Praxis
Spital
Spektrum
Aktuell
Fragen und Antworten
CHIRURGIEPRAXIS
Dr. med. R. Stouthandel
Bälliz 44   CH-3600 Thun
Tel  033 223 38 33
Fax 033 223 38 70
info@chirurgiepraxis.ch
Dr. med. R. Stouthandel - CHIRURGIEPRAXIS Thun
Vasektomie

Definition

Die Vasektomie bezeichnet die Unterbindung des Mannes durch Unterbrechung der Samenleiter. Es handelt sich um eine definitive Methode zum Erreichen der Unfruchtbarkeit und damit Schwangerschaftsverhütung. Die Sexualität (Libido, Erektion, Ejakulation, Männlichkeitshormone) wird durch den Eingriff nicht beeinträchtigt.


Vorgehen

In einem Gespräch - wenn möglich mit Partnerin - wird der Eingriff detailliert erklärt, Fragen beantwortet und der Operationstermin vereinbart. Die Operation erfolgt ambulant in der Praxis in Lokalanästhesie (nicht so schmerzhaft, wie manche sich das vorstellen) und dauert ca. 30 Minuten.

 

Operation

Nach kleiner Rasur am seitlichen Hodensack und Desinfektion wird die Haut mit einer lokalen Anästhesie betäubt. Durch einen knapp 1 cm grossen Schnitt auf jeder Seite wird ein 1 cm langes Gewebestück aus dem Samenleiter entfernt. Die beiden Enden werden abgebunden und die Haut wieder vernäht.

 

Verlauf nach der Operation

Vermeiden von körperlicher Anstrengung während 2 Tagen.Duschen ist nach dieser Zeit wieder möglich. Die Fadenentfernung erfolgt nach ca. 10 Tagen. Es braucht etwa. 25 – 30 Ejakulationen bis zur Spermienfreiheit. Die erste Ejakulatkontrolle wird nach 4 Monaten durchgeführt. Erst bei bewiesener Spermienfreiheit ist die Zeugungsunfähigkeit garantiert. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen sie und ihre Partnerin eine andere sichere Verhütungsmethode anwenden.


Komplikationen

Diese sind sehr selten. Erwähnenswert sind mögliche Nachblutungen und Wundinfekte. In den ersten paar Wochen kann ein sanftes Druckgefühl im Hoden spürbar sein, welches spontan wieder verschwindet.


Kosten

Die Operation ist keine Pflichtleistung der Krankenkassen. Das Honorar beträgt pauschal 700 Fr. inklusive Vorbesprechung, Operation und Fadenentfernung. Dazu kommen die Kosten für die Ejakulatuntersuchung (ca. 70 Fr. pro Untersuchung). Auf Anfrage hin wird bei Zusatzversicherten von vielen Krankenkassen ein Anteil rückvergütet.


Persönliche Beurteilung

Die Vasektomie ist eine ideale Verhütungsmethode, die durch einen relativ einfachen Eingriff beim Mann möglich ist. Der Aufwand , die möglichen Probleme und die Kosten sind viel geringer als bei der Unterbindung der Frau. Die Sexualfunktion bleibt unverändert erhalten. Auf lange Zeit gesehen ist die Vasektomie auch die kostengünstigste Lösung. Da eine definitive Unfruchtbarkeit entsteht, muss die Familienplanung ohne Einschränkungen abgeschlossen sein.